40 Jahre Bischöfliche Zentralbibliothek und Bischöfliches Zentralarchiv Regensburg

Am 27. Oktober 2012 jährt sich die feierliche Eröffnung von Zentralbibliothek und -archiv des Bistums Regensburg zum 40. Mal. Aus diesem Anlass fand tags zuvor ebendort ein Festakt statt, bei dem eine Ausstellung zu der Geschichte und den Beständen beider Institutionen feierlich eröffnet wurde. Etliche Glanzstücke finden sich unter den rund 300 Objekten, wie etwa Wappen-Ahnentafeln, Siegeln, das älteste Taufbuch des Bistums, mittelalterliche Handschriften und Inkunabeln, liturgische Handschriftenfragmente und vieles andere mehr.

Bei seinem Grußwort hob der Diözesanadministrator Dompropst Dr. Gegenfurtner die Weitsichtigkeit der damaligen Planung hervor: „Nicht nur die Größe und Modernität bestimmten die beiden Institutionen, sondern auch ein neues Konzept: Archiv und Bibliothek waren konzeptionell miteinander verbunden, gleichsam unter einem Dach und unter einer Leitung.
Über die Pflichtaufgaben des Sammelns und Erschließens von kirchlichen Urkunden-, Akten- und Buchbeständen, ihre ‚Zentralisierung‘ in Regensburg, gelang Archiv- und Bibliotheksdirektor Dr. Paul Mai bald eine Verankerung von Zentralarchiv und Zentralbibliothek als kirchliche Kulturinstitutionen im Bewusstsein der Regensburger Bevölkerung: dies wurde vor allem durch eine rege Ausstellungstätigkeit erreicht, die primär zu historischen Anlässen bestimmte Archiv- und Bibliotheksbestände – später auch Museumsbestände – aufarbeitete und der Öffentlichkeit präsentierte.“

Galerie | Dieser Beitrag wurde unter AKThB LGBy veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s